Archiv für die Kategorie 'Literatur'

Du suchst im Moment im Archiv von Initiativen Partnerschaft Eine Welt e.V..

Homo mobilis – die Veränderung ist menschlich!

Immer schon waren Menschen auf Wanderschaft! Sie suchten neue Lebensräume, um leben und besser leben zu können! Migration ist also eine zutiefst menschliche Eigenschaft; und der aktive Mensch, der seinen Lebensraum, sein Denken und Handeln verändert, hat dazu beigetragen, dass die Menschheit geworden ist, wie sie ist. Unser Blick und unsere Einstellungen zu Menschen, die als Flüchtlinge, Migrantinnen und Migranten zu uns kommen (wollen), bedürfen eines Perspektivenwechsels. Den philosophischen Zugang dazu bietet die Gesellschaft für interkulturelle Philosophie mit ihrer Zeitschrift POLYLOG. Das Heft 30/2013 widmet sich der MIGRATION! PolylogMigration

Geschrieben von jos am 3. September 2014 | Abgelegt unter Allgemein, Literatur | Kommentare deaktiviert

Bedürfnisse und Mystik

Über die Maslowsche(n) Bedürfnispyramide(n) wird in vielfältigen,
fachlichen und wissenschaftlichen Forschungszusammenhängen nachgedacht.
Das Konzept der hierarchisierten, menschlichen Bedürfnisse hat zu einer
Reihe von seriösen bis spekulativen Annahmen geführt, wie Menschen mit
ihren Bedürfnissen umgehen. Die Forderungen, Grundbedürfnisse als
Menschenrecht zu etablieren, sind zwar in der “globalen Ethik”, der
Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte postuliert, doch sie sind
längst noch nicht realisiert. Obwohl die vom US-amerikanischen
Psychologen Abraham H. Maslow bereits 1943 und 1971 formulierten
Konzepte zur Bedürfnisbefriedigung in den globalen Diskurs eingegangen
sind, auch in den fachlichen und fächerübergreifenden deutschen, sind
die Schriften von Maslow bisher nicht ins Deutsche übersetzt und
veröffentlicht worden. Dies besorgt nun der Leiter des Kölner
Gestalt-Instituts, Erhard Doubrawa mit zwei Schriften des amerikanischen
Psychologen. Die aufregende Titelung – “Jeder Mensch ist ein Mystiker” -
verspricht einiges! Zur Rezension von Dr. Jos Schnurer

Geschrieben von j.s. am 15. August 2014 | Abgelegt unter Allgemein, Literatur | Kommentare deaktiviert

AFRIKA IST AUCH ANDERS!

Die Bemühungen, Afrika und die Menschen, die dort leben, nicht als “verloren” und von Hunger- und politischen Katastrophen gebeutelten Lebensraum zu beschreiben, kommen erfreulicherweise in zunehmendem Maße von Afrikanern selbst. Der in der Republik Senegal geborene M. Moustapha Diallo hat Germanistik studiert. Er lebt als freier Publizist in Münster. Mit seinem Schreibprojkt stellt er 40 afrikanische Autorinnen und Autoren vor, die Personen aus der Geschichte und Gegenwart Afrikas porträtieren, die für sie bedeutsam sind.
Die Porträts vermitteln vor allem ein anderes Bild, das für Interkulturelles Lernen bedeutsam sein könnte!
Diallo: VisionAfrika

Geschrieben von jos am 6. Mai 2014 | Abgelegt unter Allgemein, Literatur | Kommentare deaktiviert

INTERKULTURELL UND INTERRELIGIÖS UNTERRICHTEN

Interkulturelles / Globales / Transkulturelles Lernen zu fördern und zu verwirklichen – das ist das Thema von IP1! Weil Interkulturalität nicht nur “draußen” zu finden ist, sondern auch in unseren Wohnzimmern und Schulstuben lebendig wirkt und uns auf unseren Straßen und Nachbarschaften täglich begegnet, kommt es darauf an zu lernen, “wie der andere tickt”, mit seiner kulturellen Herkunft und seinen Weltanschauungen.
Deutsche und türkische Religionswissenschaftler haben im interkulturellen und interreligiösen Dialog ein bemerkenswertes Werk geschaffen, das in jede Lehrerbücherei gehört: LEXIKON DES DIALOGS!

Geschrieben von jos am 16. März 2014 | Abgelegt unter Allgemein, Literatur | Kommentare deaktiviert